Romantik oder Kommerz? Valentinstag & E-Commerce

Weihnachten ist gerade vorbei und schon steht – zumindest für einige Branchen – die erste große Absatzspitze des Jahres 2016 ins Haus. Am 14. Februar ist es wieder soweit: Es ist Valentinstag!

Egal wie man es sieht: Der Tag der Liebe ist ein Fest für stationären Einzelhandel und Onlineshops – und natürlich für Liebespaare.

Chancen für den E-Commerce

Zelebriert oder ignoriert: Tatsache ist, dass durch Ereignisse wie den Valentinstag im E-Commerce viele neue Kunden gewonnen und gute Umsätze erzielt werden können. Laut statista.com gaben im Jahr 2015 Männer im Durchschnitt zwischen 10 und 30 Euro für Geschenke aus. Frauen investieren durchschnittlich zwischen 4 und 20 Euro in Liebesgaben. Diese Umsätze reichen natürlich nicht an Weihnachten heran, aber für einige Branchen lohnt sich dieser Tag durchaus. Denn nicht nur Floristen profitieren vom Tag der Liebenden: auch Schmuck, Parfüm, Schokolade und Gutscheine erfreuen sich großer Beliebtheit.

Allerdings ist der Valentinstag im Kopf und Kalender der Konsumenten nicht so präsent wie z.B. Weihnachten. Viele Kunden kaufen deswegen sehr spontan und bevorzugt auch online.

Für Onlineshop Betreiber ist es darum wichtig:

  • Rechtzeitig an den Kunden Newsletter denken
  • Schnell und pünktlich liefern (Expressversand anbieten)
  • Cross Selling nutzen
  • Gutscheine anbieten
  • Spätestens in diesem Jahr sollte Ihr Online Shop für mobile Geräte optimiert sein

Und nicht vergessen: Bald steht Ostern vor der Tür und am 8. Mai ist Muttertag.

Bildquelle:

© by Delpixel / shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *